Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Geschichte Über uns Shaolin Kung-Fu The Spirit of Kung-Fu Philosophie Erkenntnis Charachter Aktuelles / Termine News  News  Grundschule Schüler  Über mich Training Kung-Fu Kung-Fu Galerie Schulen in NRW Schule Wuppertal Gästebuch Bewegungsmeditation Impressum 

Geschichte

Der Ursprung der chinesischen Kampfkunst

Der Ursprung der chinesichen Kampfkunst liegt in grauer Vorzeit und geht bis ins 12. und 13. Jahrhundert vor Christus zurück. Legendär wurde jedoch viel später der indische Mönch BODHID HARMA, der im 6.Jahrhundert im chinesischen Tempel Shaolin den dortigen Mönchen zunächst zu Zwecken der Körperertüchtigung bestimmte Übungen zeigte.Hieraus entwickelte sich die Kampfkunst des Shaolin-Tempelboxens(Shaolin Quanfa) die mit einigen Waffensystemen (Bingqi) verbunden wurde.Diese Kampfkunst bildete später mit ihren vielen Verzweigungen das System der "harten" oder "äußeren" Schulen Chinas.Es teilt sich noch einmal in zwei grosse Systeme: die nördliche Schule,die schnelle Bewegungen und Fußtechniken betont,und in diesüdliche Schule,welche starken Akzent auf Faustechniken und Stände legt.Daneben entwickelte sich auf der Basis der bereits bestehenden chinesischen Kampfkünste das andere große chinesische Systemder "weichen" oder "inneren Schule" (Neijia).Im Gegensatz zur "äußeren Schule" beruht sie hauptsächlich auf der in China verbreiteten Philosophie des Daoismus.Sie legt Schwerpunkte auf Nachgiebigkeit,fließende Bewegungen und Kontrolle des Geistes.

Hinter dem "Kung-Fu" steht nicht nur die Schule der Kampfkunst,sondern auch eine ganze Philosophie für Körper und Geist."Kung-Fu" was übersetzt etwa soviel heisst "Harte Arbeit" lehrt den Schüler Selbstbeherrschung und Disziplin.





Schule für chinesische Kampfkünste Tung Jen Tao Kung - Fu